Trekkingräder

  • Ein Trekkingrad ist das, was man weitgehend unter einem "ganz normalen Fahrrad" oder einem typischen Tourenrad versteht. Einfach wahre Alleskönner. Es hat wie das Cityrad eine komplette Straßenausstattung, bestehend aus Schutzblechen, Ständer, Gepäckträger und Nabendynamo Beleuchtung. Trekkingräder sind leichter und haben steifere Rahmen, als die Cityräder mit dem Wave Einrohrrahmen. Die Herrenräder haben den klassischen Diamantrahmen, bei den Damenrädern ist das Oberrohr nach hinten stark abgesenkt. Man spricht dann meist von einem Trapezrahmen. Die Laufräder haben fast ausschließlich 28 Zoll Durchmesser, da sie schneller laufen, als die kleineren 26 Zöller und einen besseren Geradeauslauf bieten. Die Reifenbreiten liegen zwischen 37 und 42mm, selten auch 47mm. Federgabeln und Federsattelstützen sind üblich. Durch die verbaute Kettenschaltung lassen sich größere Strecken und steilere Anstiege leichter bewältigen. Viel Gepäck? Kein Problem! An den meisten Fahrrädern dieser "Gattung" lassen sich mehrere Gepäckträger montieren.

    Nutzungszweck:

    • Alltagsstrecken
    • längere Radtouren und Rad-Urlaub

    Terrain:

    • Vorwiegend befestigte Strassen
    • Feld- und Waldwege

    Fahrstil:

    • Gemütlich Radfahren als Erholung und Freizeitspass

    Sitzposition:

    • Aufrecht, bequem, gute Sicht auf Verkehr und Landschaft
    • Rücken- und Halsmuskulatur sowie Handgelenke sind entlastet und müssen keine Stösse abfedern

    Fahrer legt Wert auf:

    • Höchsten Komfort
    • Zügiges Vorwärtskommen
    • Hochwertige Komponenten
    • Hohe Anzahl Gänge